Unsere Philosophie

Bildung hat es verdient, eine großartige Erfahrung zu sein

Wir sind Fans von Bildung und wir wissen, wie wichtig Bildung ist. Nicht nur für die Einzelperson, sondern für die ganze Gesellschaft ist ein hoher Bildungsstandard von Vorteil.

Theoretisch sollte jeder Mensch seine Bildung lieben.

In der Praxis fehlt diese Liebe leider häufig.

Funktion vor Mensch

Viel zu oft wollen Bildungssysteme eine gute Funktion erfüllen, vergessen dabei aber, um wen es am Ende in diesem Prozess wirklich geht. Daraus ergeben sich digitale Systeme, die nicht anregend gestaltet sind; Systeme die durch eingeschränkte Begeisterungsfähigkeit schlussendlich Kreativität und Eifer töten.

Das muss so nicht bleiben!

Bildung kann tatsächlich erfolgreich werden, wenn sie für den Menschen designt ist: wenn die Benutzerfreundlichkeit steigt, dann mit ihr die Benutzerzufriedenheit, mit ihr die Nutzungsfrequenz und mit ihr die Erfolgsrate der User; die Drop-Out-Rate sinkt. Menschenfokussierte Systeme tragen enorm zu diesem Erfolg bei.

Wie wir dabei helfen.

Lerninhalte und vermittelnde Systeme bringen nichts, wenn sich niemand damit beschäftigt. Deshalb analysieren und gestalten wir UX-Konzepte. Unser Wissen aus Lerntheorie, Motivationspsychologie und Gamedesign setzen wir zielgerichtet und spezifisch ein, um den Fokus wieder auf die Menschen zu legen.

Damit wir alle gewinnen!

Wir halten nicht viel von “let’s-do-all”-Modellen.

Weil wir Bildung lieben, haben wir uns auf digitale Systeme mit Bildungskontext spezialisiert. So können wir für unsere Kunden und deren User individuelle Lösungen schaffen, die zu exzellenten Ergebnissen führen – und die Gesellschaft bereichern.

Team Smithery

Die Bruderschaft* für Ihre Systeme

Joel Schmidt

Joel ist leidenschaftlicher Fußballer und Gamer. Er liebt es, sich und andere herauszufordern und Gold in Menschen zu entdecken. Das glänzt nämlich so schön. Außerdem ist er ein Meister der Entspannung.

Daniel Schmidt

Daniel ist hoffnungsvoll, liebt es Potenzial zu fördern, lässt stets Platz für Albernheiten, macht und hört gerne Musik, mag den Winter, hat meist eine Hose an und ist leidenschaftlicher Teamspieler.

*GbR = Gemeinschaft brüderlichen Rechts 😉

Unsere Werte

  • Integrität
  • Transparenz
  • Exzellenz
  • Gerechtigkeit
  • Großzügigkeit
  • Humor
Integrität

Uns ist vollständig bewusst, dass wir unsere eigenen Maßstäbe, Wertvorstellungen und Überzeugungen nicht nur denken, sondern auch leben. Somit ist unsere Arbeit und der Umgang mit unseren Kund:innen durch Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit geprägt. Dazu zählt, dass wir uns nicht verstellen oder etwas vorspielen werden, das nicht der Realität entspricht.

Transparenz

Es ist uns wichtig, Informationen über Ziele, Strategien, Abläufe, Sachverhalte und/oder Entscheidungswege zugänglich zu machen. Deshalb leben wir eine Kultur von offener Kommunikation (pro-aktiver Informationsaustausch) zwischen den Akteuren aller Hierarchie-Ebenen und Instanzen.

Exzellenz

„Einfach nur machen“ reicht uns nicht. Wir wollen in Bezug auf die Abhängigkeit der verfügbaren Ressourcen das Maximum abliefern. Deshalb arbeiten wir stetig an uns, damit wir angestrebte Ziele mit Wissen, Fertigkeiten und Kompetenzen in meisterliche Ergebnisse transformieren.

Gerechtigkeit

Nicht die Konkurrenz um den ersten Platz und die damit verbundene Macht geben den Ton an, sondern gegenseitiger Dienst und Solidarität bilden die leitenden Maximen für das Zusammenleben und -arbeiten. Eine Praxis der Gerechtigkeit setzt sich durch, die sich von der Sorge leiten lässt, dass allen das Lebensnotwendige für sie selbst und die ihnen Anvertrauten zur Verfügung steht und niemandem die Partizipation an einem solchen Zusammenleben vorenthalten wird. In diesem Zusammenhang richten wir unsere Arbeit an der Frage aus, ob sie letztlich dem Wohl der Menschen – sowohl je individuell als auch kollektiv – zugutekommen.

Großzügigkeit

Aus unserem Bestreben, einander zu dienen, fließt die Bereitschaft, uneigennützig und großzügig zu handeln. Deshalb arbeiten wir an den Projekten unserer Kund:innen, als wären es unsere eigenen. Außerdem spenden wir mindestens 10% unseres Einkommens an gemeinnützige und soziale Projekte und Einrichtungen.

Humor

Humor ist „die Betrachtungsweise des Endlichen vom Standpunkte des Unendlichen aus.“ – Christian Morgenstern


Es braucht eine gelassene Heiterkeit, die befähigt, eigene und fremde Unzulänglichkeiten (aber auch Stärken) mit Frohsinn anzunehmen. Humor lockert die härtesten Tatsachen und weitet unsere Perspektive, sodass das Leben leichter und schöner wird.

Scroll to Top